Eine kleine Golfwelt in 9 Löchern

Loch 1: Pebble Beach Golfclub
Loch 1: Pebble Beach Golfclub

Loch 1: Pebble Beach Golfclub

Loch 7, Par 3, 97 Meter, Weltrangliste Nr. 3

Pebble Beach ist einer der spektakulärsten Golfplätze der Welt, wobei das 7. Loch als das meistfotografierte Loch der Welt gilt. Der Chip-in von Tom Kite am 7. Loch ermöglichte ihm den Sieg bei den US Open 1992. Auf diesem Platz werden nicht nur die US Open ausgetragen, sondern wird auch das alljährliche Bing Crosby ProAm gespielt.

Schwierigkeit des Loches: Sollten Sie den Abschlag verziehen, haben Sie einen schweren Chip oder Bunkerschlag auf das Grün vor sich.

Loch 2: ST. ANDREWS OLD COURSE
Loch 2: ST. ANDREWS OLD COURSE

Loch 2: ST. ANDREWS OLD COURSE

Loch 11 (High-in), Par 3, 157 Meter, Weltrangliste Nr. 8

Seit mehr als 500 Jahren wird auf diesem Stück Land Golf gespielt, wobei in all den Jahren der Platz kaum verändert wurde. Hier liegt die Wiege des Golfsports. British Open Sieger waren Jack Nicklaus, Seve Ballesteros, Tom Watson und Nick Faldo.

Schwierigkeit des Loches: Ein langer Tee-Shot muß über einen tiefen Pot-Bunker auf ein sehr welliges Grün gespielt werden.

Loch 3: ROYAL TROON GOLF CLUB
Loch 3: ROYAL TROON GOLF CLUB

Loch 3: ROYAL TROON GOLF CLUB

Loch 8 (Postage Stamp), Par 3, 115 Meter, Weltrangliste Nr. 28

Die Gründung des Clubs datiert zurück auf das Jahr 1878. Trotz der bescheidenen Länge von 115 Metern, zählt das berühmte „Postage Stamp“ zu den kniffligsten PAR-3-Löchern der Welt. Zu den Siegern der British Open zählen Bobby Jones, Lee Trevino und Mark Calcavecchia.

Schwierigkeit des Loches: Das Grün wird von etlichen Bunkern gut verteidigt. Einen Spielraum für Fehler haben Sie hier nicht. Versuchen Sie immer Ihren Abschlag in der Mitte des Grüns zu plazieren.

LOCH 4: GOLFCLUB MURHOF
LOCH 4: GOLFCLUB MURHOF

LOCH 4: GOLFCLUB MURHOF

Loch 4, Par 3, 137 Meter, Europarangliste Nr. 50

Geplant wurde diese Anlage von Dr. Bernhard von Limbuger im Jahre 1962 (Re-Design von Michaeal Pinner: 1996-2000) . Dieser Platz wird zu den schönsten Plätzen Europas gereiht.

Schwierigkeit des Loches: Bleiben Sie mit Ihrem Abschlag eher zu kurz, da der Putt bergab sehr schwer ist.

Loch 5: CARNOUSTIE GOLF LINKS
Loch 5: CARNOUSTIE GOLF LINKS

Loch 5: CARNOUSTIE GOLF LINKS

Loch 13 (Whins), Par 3, 153 Meter, Weltrangliste Nr. 25

War fünfmal Austragungsort der British Open und wurde 1993 zum besten Platz in Großbritannien gewählt. Zu den Siegern zählen Henry Cotton, Ben Hogan, Gary Player und Tom Watson. Architekt der Anlage war der bekannte schottische Golfprofessional Tom Morris.

Schwierigkeit des Loches: Lassen Sie den Ball nicht zu kurz, sonst schluckt der Bunker vor dem Grün Ihren Ball.

Loch 6: MUIRFIELD
Loch 6: MUIRFIELD

Loch 6: MUIRFIELD

Loch 13, Par 3, 145 Meter, Weltrangliste Nr. 6

Bereits 1892 wurden hier die British Open ausgetragen. Gary Player, Lee Trevino, Jack Nicklaus, Tom Watson und Nick Faldo zählen zu den bekanntesten Siegern.

Schwierigkeit des Loches: Ein langgezogenes Grün, bei dem die Fahnenposition sehr zu beachten ist.

Loch 7: ROYAL ST. GEORGE'S GOLFCLUB
Loch 7: ROYAL ST. GEORGE'S GOLFCLUB

Loch 7: ROYAL ST. GEORGE'S GOLFCLUB

Loch 6 (The Maiden), Par 3, 142 Meter, Weltrangliste Nr. 26

Dieser Platz existiert seit 1885 und war der erste englische Austragungsort der British Open. Berühmte Sieger waren Bobby Locke, Sandy Lyle und Greg Norman.

Schwierigkeit des Loches: Dieses malerische Par 3 Loch liegt in einer Schüssel aus Dünen. Versuchen Sie von vornherein den Ball auf das richtige Grünplateau zu spielen, da ein Putt über eine Welle auch für gute Spieler ein Problem darstellt.

Loch 8: TPC SAWGRASS
Loch 8: TPC SAWGRASS

Loch 8: TPC SAWGRASS

Loch 17, Par 3, 120 Meter, US Rangliste Nr. 32

Dieser Monsterplatz wurde von Pete Dye designed, wobei das 17. Loch als das schwerste Par 3 Loch der Welt Berühmtheit erlangte. Erwähnenswerte Sieger sind Steve Elkington, Sandy Lyle, Davis Love III und Nick Price.

Schwierigkeit des Loches: Jeder Fehler ein Strafschlag.

Loch 9: AUGUSTA NATIONAL GOLF CLUB
Loch 9: AUGUSTA NATIONAL GOLF CLUB

Loch 9: AUGUSTA NATIONAL GOLF CLUB

Loch 16 (Redbud), Par 3, 155 Meter, Weltrangliste Nr. 4

Seit 1934 trägt dieser Club das alljährliche US MASTERS Turnier aus. Architekt der wohl gepflegtesten Anlage der Welt war Alister Mackenzie in Zusammenarbeit mit dem legendären Bobby Jones. Berühmte Sieger waren Arnold Palmer, Jack Nicklaus, Seve Ballesteros, Bernhard Langer und Nick Faldo.

Schwierigkeit des Loches: Die starken Ondulierungen des Grüns zwingen Sie dazu, die Puttlinie genau zu lesen; ein 2-Putt ist ein Erfolg.